Radiosendung zur Aktion „16 Tage gegen Gewalt“

Weiterführende Internetempfehlungen

0800222555 Frauenhelpline kostenfreie RufnummerFrauenhelpline – http://www.frauenhelpline.at/

Häusliche Gewalt Infos für Betroffene – http://www.gewaltschutz.info/

Gewaltschutzzentrum Oberösterreich –
http://www.gewaltschutzzentrum.at/ooe/

Autonome Österreichische Frauenhäuser –
http://www.aoef.at/

Verein PiA – Prävention, Beratung und Therapie bei sexueller Gewalt –
http://www.pia-linz.at/start.html

Kraftwerk – gegen sexuelle Gewalt an Frauen mit Lernschwierigkeiten –
http://www.ninlil.at/kraftwerk/index.html

Zeitlupe – Beratung für Frauen mit unterschiedlichen Behinderungen –
http://www.ninlil.at/zeitlupe/index.html

Gewebtes Leben – Einladung zum Projektauftakt

Webereimitarbeiterin EbenseeDie „Weberei Ebensee“ hat das Leben in der Marktgemeinde bis 1992 geprägt. Diesen ortshistorischen Schatz zu dokumentieren, das haben wir uns vorgenommen. Um das Projekt finanziell zu stemmen, haben wir erstmals den EU-Regionalförderungstopf angezapft und in der Projektauswahlsitzung, am 9. November, wurde unser Antrag genehmigt. Und sogleich legen wir los und laden zum Projektauftakt am Mittwoch, den 22. November, im Heimatmuseum Ebensee.

Plakat zum ProjektauftaktAb 17 Uhr wird mit einem Erzählcafe gestartet. Alle können dort bei Kaffee und Kuchen mit den „Frauen der Weberei“ ins Gespräch kommen. Ab 18.00 Uhr wird dann tiefer ins Thema eingetaucht: em. Univ. Prof. Dr. Roman Sandgruber, spricht über das „Textilland Oberösterreich“ und Ao. Univ. Prof.in Dr.in Sylvia Hahn von der Universität Salzburg rundet mit ihrem Vortrag „Frauen in der Textilindustrie“ das Thema ab.

Im Anschluss wird ein von Salzburger Studentinnen produzierter Film mit dem Titel „Weberei & Spinnerei Ebensee“ uraufgeführt. Protagonistinnen des Films sind drei ehemalige Webereiarbeiterinnen!

Für die musikalische Umrahmung sorgt das Ensemble Vokal Diagonal, das „vom Leben gewebte Lieder“, unter der Leitung von Mag.a Gertraud Steinkogler-Wurzinger, aufführen wird.

Wir freuen uns ein Stück Ebenseer Geschichte aufzeichnen und bewahren zu dürfen und bedanken uns bei der Gemeinde Ebensee, dem Bund, dem Land Oö. und der Europäischen Union, die dieses Projekt finanziell ermöglichen.

Hier findet ihr die offizielle Einladung 🙂

Revolution im Kleiderschrank

Regina PollakKickoff für alle Nähbegeisterten und jene, die es noch werden möchten!

Sonntag, 26. November, 11 – 13 Uhr, im FFS

Wie kann ich aus „alter“ Kleidung mein „neues“ Lieblingsstück kreieren und darüber hinaus Ressourcen schonen?
Regina Pollak stellt ihr selbst entwickeltes Upcycling-Konzept vor! Anhand praktischer Beispiele erfahren Sie, wie ihr Tauschladen funktioniert und welche Möglichkeiten und Angebote die Nähwerkstatt bietet.
Die Planung eines Nähkaffees in Ebensee soll mit InteressentInnen im Anschluss besprochen werden.
Wir freuen uns auf einen anregenden Vormittag mit viel Information, kreativen Ideen und einem fruchtbringenden Austausch zum Thema Upcycling!
Für Snacks und Getränke ist gesorgt.
Teilnahme freiwillige Spende!

Meine Werte – Deine Werte – Unsere Werte

Plakat zur Ausstellung Wander-WerteLinzer Wanderausstellung zum Wertebegriff zu Gast bei uns in Ebensee
VERNISSAGE am Dienstag, 17. Oktober, 18 Uhr

Die Ausstellung „Grenzüberschreibende Wander-Werte“ ist von der hoch emotional geführten Werte-Debatte in Österreich inspiriert. Eines ist sicher: Werte wandern mit Menschen ein und aus, können aber ihrerseits auch von Menschen unterwandert werden.
Der unabhängige MigrantInnenverein maiz, mit Sitz in Linz, hat die Ausstellung konzipiert und kuratiert. Zu sehen war sie in Oberösterreich bisher nur im Linzer Willy*Fred-Haus. Vom 17. Oktober bis 24. November sind die Kunst-Interventionen nun bei uns in Ebensee zu sehen. Insgesamt sieben Werke von LISBETH KOVAČIČ, BÜRO TRAFO.K, MERVE AKYEL, PETJA DIMITROVA, TOMASH SCHOISWOHL, IG [D_A_] DAZDAF und MAIRA ENESI zeigen einen Gegenentwurf zum derzeitigen Wertekanon aus migrantischer Sicht. Äußerst spannend!

Besichtigungen der Ausstellung sind nach telefonischer Vereinbarung vom 18.10. – 24.11., unter 06133 4136 möglich.