Kalender

Sep
30
So
2018
grenzenlos Feiern – Ebenseer Begegnungsfest
Sep 30 um 09:45 – 16:00
grenzenlos Feiern - Ebenseer Begegnungsfest @ Zwischen Zeitgeschichtemuseum und Pfarrkirche Ebensee | Ebensee | Oberösterreich | Österreich

Das beliebte und erfolgreiche Ebenseer Begegnungsfest Grenzenlos Feiern findet am Sonntag, den 30. September rund um den Kirchenplatz statt. Alle sind herzlich eingeladen der Vielfalt, die Ebensee ausmacht, zu begegnen; sie zu hören, zu schmecken, zu sehen und zu erleben, denn: Begegnung ist beste Medizin gegen die Angst vor dem vermeintlich rätselhaft Fremden.

Zu hören ist Musik aus dem Morgen- und Abendland: von der Pernecker Klarinettenmusi und dem orientalisch-syrischen Duo Basma Jabr und Salah Ammo.

Zu schmecken sind Speisen aus aller Welt, kredenzt von (Hobby-)Köchinnen und Köchen aus den unterschiedlichsten Ländern.

Zu sehen sind die Ergebnisse farbenfroher Projekte von Kindern, ganz ohne Worte! Zu erleben ist Begegnung und Gemeinsamkeit in kultureller, sozialer und körperlicher Vielfalt nicht nur durch die vielen Besucherinnen und Besucher, sondern auch durch die bewegende Ausstellung „Lebenslinien“ von GLOBAl Generation und beeindruckende Fotos + Film zum Thema Wasser (Ebenseer Fotoclub) und Wüste (Klaus Schuster).

Los geht es um 9:45 Uhr mit einer multikulturellen Feier in der Pfarrkirche, die von der Trommelgruppe Jankadi und einem gemischten Chor der Pfarre Ebensee bereichert wird. Ab 10:30 Uhr heißt es dann: Das Buffet ist eröffnet!

Organisiert wird die Veranstaltung, die vom Land Oö. und der Marktgemeinde Ebensee finanziell unterstützt wird, von der Kooperationsgruppe: Pfarre Ebensee, Frauenforum Salzkammergut, ZeitgeschichteMuseum, Aktionsgruppe-Eine-Welt. Übrigens ist das biennale Begegnungsfest Grenzenlos Feiern als „Green Event“ anerkannt, da es auf ökologische Nachhaltigkeit, regionale Wertschöpfung und soziale Verantwortung setzt!

Okt
1
Mo
2018
Feministischer Zündstoff – Vernissage mit Lesung
Okt 1 um 19:00
Feministischer Zündstoff - Vernissage mit Lesung @ Frauenforum Salzkammergut | Ebensee | Oberösterreich | Österreich

Dieser Herbst wird so feministisch wie noch selten. Nicht nur, dass vom 1. – 8. Oktober die Eintragungswoche für das frauen*volksbegehren 2.0 steigt, zeitgleich startet bei uns die Wanderausstellung feminism loaded des AEP aus Innsbruck (Arbeitskreise Emanzipation und Partnerschaft).
Für Zünd- und Diskussionsstoff sorgen dann nicht nur 10 bunte Roll-Ups mit Titeln wie: Mind the Gap (Lohnschere), No Go (Gewalt gegen Frauen), Who Cares (Sorgearbeit) oder Barbie meets Ken (Rollenbilder), sondern auch die  heiteren, empörten, analytischen, kämpferischen, kritischen, ironischen, nachdenklichen, witzigen und bisweilen zornigen Geschichten des Frauenkollektivs RitClique, die aus ihrem Buch Zündende Funken lesen werden.

Ausstellungseröffnung und Lesung sind am Montag, den 1. Oktober, um 19 Uhr, bei Brot & WeinEintritt frei.

Übrigens: feminism loaded wird bis 28. Oktober zu sehen sein und kann dienstags & mittwochs 9 – 12 Uhr, donnerstags 16 – 20 Uhr oder auf Anfrage besichtigt werden.

Nov
20
Di
2018
Ausstellungseröffnung – Frauenarbeit im Blick
Nov 20 um 18:00
Ausstellungseröffnung - Frauenarbeit im Blick @ Ateliers Alte Weberei | Ebensee | Oberösterreich | Österreich

Frauenarbeit im Blick – Webereigeschichte sichtbar gemacht
Dienstag, den 20.11.2018, um 18.00 Uhr, in den Ateliers Alte Weberei

Ein Jahr lang hat unsere Mitarbeterin Mag.a Birgit Reja gemeinsam mit Zeitzeuginnen und HistorikerInnen, der Geschichte der Frauen in der Weberei Ebensee nachgespürt. Das Ergebnis der unzähligen Recherchen wird nun in Form einer Ausstellung, am Dienstag, den 20.11.2018, um 18.00 in den Ateliers Alte Weberei, Webereistraße 8, in Ebensee präsentiert.

Hunderte von Frauen waren über mehrere Generationen in der zu Beginn des 20. Jahrhunderts gegründeten Spinnerei und Weberei tätig. Diesem Kapitel der Geschichte von Ebensee ist die Ausstellung „Frauenarbeit im Blick“ gewidmet. Dabei werden die Geschichte der Fabrik, der Arbeitsalltag der Frauen und ihre Freizeit beleuchtet. Ziel ist, ein Stück Zeitgeschichte und insbesondere die Lebenswirklichkeit von Frauen zu dokumentieren, aufzubewahren und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Die erarbeiteten Daten und Fakten wurden wissenschaftlich von Mag.a Dr.in Verena Lorber und  Frau Univ. Prof.in Dr.in Sylvia Hahn und ihren Studierenden (Peter Größwagen, Catherine Kagiri, Marlene Krickl, Magdalena Krug und Christoph Seufer-Wasserthal) der Universität Salzburg begleitet und aufgearbeitet.

Übrigens: Die Ausstellung kann in den Räumen der ehemaligen Weberei von Mi. 21. 11. – Fr. 30.11., täglich von 14.00 – 17.00 Uhr, besucht werden, der genaue Standort wird noch bekanntgegeben.

Jan
23
Mi
2019
Ausstellung zur Weberei im Bezirksseniorenheim
Jan 23 – Feb 3 ganztägig
Ausstellung zur Weberei im Bezirksseniorenheim @ Bezirksseniorenheim Ebensee

Die 6 Rollups, die die Geschichte der Frauen in der Weberei Ebensee erzählen machen vom 23.1. – 3.2.2019 im Bezirksseniorenheim Ebensee Station. Den Film zum Projekt zeigen wir am Mittwoch, den 23.1. und Mittwoch, den 30.1., jeweils um 14:30 Uhr.

Film: Erzählte Geschichte
Jan 23 um 14:30 – 15:30
Film: Erzählte Geschichte @ Bezirksseniorenheim Ebensee

Der Film zum Weberei-Projekt!

Film & Audiodokumentation