Zarte Effekte und Haifischbeckenkämpfe

Anlässlich des Internationalen Frauentages laden wir am Samstag, den 5. März, ab 19:30 Uhr zum 29. Frauenfilmtag ins Kino Ebensee ein. Im Mittelpunkt stehen wieder Wirken und Werken von starken Künstlerinnen.

Gerlinde LehnerGerlinde Lehner präsentiert im Foyer des Kinos ihre Aquarellkunst. Vor 15 Jahren entdeckte Lehner diese Technik für sich. „Mich faszinieren die spontanen Farbverläufe und zarten Effekte, die durch Übermalen und Aussparen von Flächen entstehen.“, sagt die Vorchdorferin, die inzwischen auch gerne mit den kräftigeren Acrylfarben arbeitet. Dabei waren es vor allem die Malkurse von Inge Peischl, Mitglied des Europäischen Kunstkreises, die sie beim Finden ihres eigenen Stils unterstützten. Vertiefende Malkenntnisse erwarb sie auch an der Kunstakademie Bad Reichenhall und im Bildungshaus Schloss Puchberg. „Meine bevorzugten Motive sind nach wie vor Stillleben und Landschaften, welche sich meiner Meinung nach besonders gut für Aquarelle eignen.“

Als Filmbeitrag haben wir In a World … Die Macht der Stimme von und mit Lake Bell ausgewählt. Die Drehbuchautorin, Regisseurin und Hauptdarstellerin Lake Bell nahm die Tatsache, dass Filmtrailer fast ausschließlich von männlichen Sprechern vertont werden, zum Anlass diesen Film zu machen. Die kurzweilige Komödie erzählt von einer Stimmtrainerin, die in der Haifischbranche des Synchronsprechertums Fuß fassen möchte und sich zu guter Letzt in direkter Konkurrenz mit dem Meister dieses Faches – ihrem Vater – wiederfindet. Eine Indie-Film-Perle mit Dialogwitz, tollen Nebenfiguren und Seitenhieben auf die Traumfabrik.

Willkommenssekt und Gratissnacks runden die den Frauenfilmtag ab.