Kalender

Nov
15
Do
2018
Radio mit Leichtigkeit (WH der Sonntagssendung)
Nov 15 um 18:00 – 19:00

Radio mit Leichtigkeit, jeden 2. Sonntag im Monat, um 13 Uhr.

Wiederholung am darauf folgenden Donnerstag um 18 Uhr

Das Frauenforum Salzkammergut macht seit dem 8. März 2007 (dem Internationalen Frauentag) Frauen nicht nur sichtbar, sondern auch hörbar!

Wenn Du Lust hast Radio zu machen, dann melde dich einfach bei Iris, 

 

Logo Freies Radio SalzkammergutDie Frequenzen des Freien Radio im Salzkammergut:
89,6 MHz: Strobl, St. Wolfgang, St. Gilgen, Fuschl
100,2 MHz: Bad Ischl, Bad Goisern, Ebensee
104,2 MHz: Bad Aussee, Altaussee, Grundlsee
105,9 MHz: Hallstatt, Obertraun
106,0 MHz: Ebensee, Rindbach
107,3 MHz: Großraum Gmunden & Vöcklabruck
107,5 MHz: Gosautal, Rußbach, Dachstein

Sie können das Programm des FRS nicht über ihr Radio empfangen? KEIN PROBLEM: die Sendungen sind auch über den Live Stream im Internet hörbar!

Und jederzeit und von überall können unsere Sendungen im Cultural Broadcasting Archive, kurz: CBA, heruntergeladen oder gestreamt werden.

Hier geht’s zum Sendungsarchiv!!!!

Nov
19
Mo
2018
Yoga mit Gudrun Forstner – Leben lernen heißt loslassen
Nov 19 um 19:00 – 20:30
Yoga mit Gudrun Forstner - Leben lernen heißt loslassen @ Frauenforum Salzkammergut | Ebensee | Oberösterreich | Österreich

Yoga ist ein ganzheitlicher Weg um Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Spezielle Körperübungen (Asanas) kräftigen unsere Muskulatur und erhöhen unsere Beweglichkeit. Atemübungen verbessern die Aufnahme von Lebensenergie (Prana) und wirken beruhigend auf unser Nervensystem. Meditationen und Entspannungsübungen führen zu Ruhe, Gelassenheit und innerer Zufriedenheit.

Nov
20
Di
2018
Ausstellungseröffnung – Frauenarbeit im Blick
Nov 20 um 18:00
Ausstellungseröffnung - Frauenarbeit im Blick @ Ateliers Alte Weberei | Ebensee | Oberösterreich | Österreich

Frauenarbeit im Blick – Webereigeschichte sichtbar gemacht
Dienstag, den 20.11.2018, um 18.00 Uhr, in den Ateliers Alte Weberei

Ein Jahr lang hat unsere Mitarbeterin Mag.a Birgit Reja gemeinsam mit Zeitzeuginnen und HistorikerInnen, der Geschichte der Frauen in der Weberei Ebensee nachgespürt. Das Ergebnis der unzähligen Recherchen wird nun in Form einer Ausstellung, am Dienstag, den 20.11.2018, um 18.00 in den Ateliers Alte Weberei, Webereistraße 8, in Ebensee präsentiert.

Hunderte von Frauen waren über mehrere Generationen in der zu Beginn des 20. Jahrhunderts gegründeten Spinnerei und Weberei tätig. Diesem Kapitel der Geschichte von Ebensee ist die Ausstellung „Frauenarbeit im Blick“ gewidmet. Dabei werden die Geschichte der Fabrik, der Arbeitsalltag der Frauen und ihre Freizeit beleuchtet. Ziel ist, ein Stück Zeitgeschichte und insbesondere die Lebenswirklichkeit von Frauen zu dokumentieren, aufzubewahren und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Die erarbeiteten Daten und Fakten wurden wissenschaftlich von Mag.a Dr.in Verena Lorber und  Frau Univ. Prof.in Dr.in Sylvia Hahn und ihren Studierenden (Peter Größwagen, Catherine Kagiri, Marlene Krickl, Magdalena Krug und Christoph Seufer-Wasserthal) der Universität Salzburg begleitet und aufgearbeitet.

Übrigens: Die Ausstellung kann in den Räumen der ehemaligen Weberei von Mi. 21. 11. – Fr. 30.11., täglich von 14.00 – 17.00 Uhr, besucht werden, der genaue Standort wird noch bekanntgegeben.

Nov
21
Mi
2018
Mama-Kind-Treff
Nov 21 um 09:00 – 10:30
Mama-Kind-Treff @ Bunter Kinderhort | Ebensee | Oberösterreich | Österreich

gemütliches Beisammensein und Erfahrungsaustausch. Jeden Donnerstag – außer an schulfreien Tagen.

Treffpunkt: Bunter Kinderhort, Kirchengasse 7, 1. Stock

Näherer Infos unter: 0676 30 75 750 (Eva) oder 0650 928 49 89 (Johanna)

Russisches Frühstück
Nov 21 um 09:30 – 11:00
Russisches Frühstück @ Frauenforum Salzkammergut | Ebensee | Oberösterreich | Österreich

1x im Monat treffen sich russisch-sprechende und russisch-lernende Frauen in gemütlicher, entspannter Atmosphäre in unseren Räumen. Die einen wollen ihr Deutsch, die anderen ihr Russisch verbessern – ganz nebenbei entstehen neue Bekanntschaften und beim persönlichen Kennenlernen wechseln sicher auch die eine und andere Geschichte über landestypische Bräuche und Feste die Seiten.

Premiere des Treffs, der von Maria Pfeiffer begleitet wird, ist am Dienstag, den 17. April, von 9:30 bis 11:00 Uhr.