Kurs auf widerständiges Wissen – eine Schiffahrt der anderen Art

(c) Petra Moser

(c) Petra Moser

Am Samstag den 27. Juni 2015 stachen die „Fahrenden Händler_innen“ erstmals im Salzkammergut in See. Kapitänin Iris Loidl setzte im Auftrag von FIFTITU% – dem feministischen Forum für Künstler_innen und Kulturarbeiter_innen aus Linz – den Kurs auf widerständiges Wissen. Lebhaft diskutiert wird zu den Themen: „alltäglicher Widerstand“, „feministischer Widerstand“ und „historischer Widerstand“.

(c) Petra Moser

Tischgespräche zum Thema feministischer Widerstand

Mit an Bord waren die Tischgastgeberinnen: Nicola Abler-Rainalter, zum Thema „Gewaltfreie Kommunikation“. Iris Kästel und Guggi Spitzer vom Frauenforum Salzkammergut zum Thema „Feministischer Widerstand in der Region“ (wobei auch die „Ebenseer Glöcklerinnen“ nicht zu kurz kommen werden) und Martha Ecker, Expertin für „Widerstand und Partisan_innen im Salzkammergut“. Martha Egger ist übrigens die Tochter der leider bereits verstorbenen „Widerständlerin“ Leni Ecker.

Hier findet ihr eine SOUNDCOLLAGE der Schiffahrt! (16 Minuten)

Hier das Fernsegespräch, das auf dem Traunsee aufgezeichnet wurde: