Gewebtes Leben – Einladung zum Projektauftakt

Webereimitarbeiterin EbenseeDie „Weberei Ebensee“ hat das Leben in der Marktgemeinde bis 1992 geprägt. Diesen ortshistorischen Schatz zu dokumentieren, das haben wir uns vorgenommen. Um das Projekt finanziell zu stemmen, haben wir erstmals den EU-Regionalförderungstopf angezapft und in der Projektauswahlsitzung, am 9. November, wurde unser Antrag genehmigt. Und sogleich legen wir los und laden zum Projektauftakt am Mittwoch, den 22. November, im Heimatmuseum Ebensee.

Plakat zum ProjektauftaktAb 17 Uhr wird mit einem Erzählcafe gestartet. Alle können dort bei Kaffee und Kuchen mit den „Frauen der Weberei“ ins Gespräch kommen. Ab 18.00 Uhr wird dann tiefer ins Thema eingetaucht: em. Univ. Prof. Dr. Roman Sandgruber, spricht über das „Textilland Oberösterreich“ und Ao. Univ. Prof.in Dr.in Sylvia Hahn von der Universität Salzburg rundet mit ihrem Vortrag „Frauen in der Textilindustrie“ das Thema ab.

Im Anschluss wird ein von Salzburger Studentinnen produzierter Film mit dem Titel „Weberei & Spinnerei Ebensee“ uraufgeführt. Protagonistinnen des Films sind drei ehemalige Webereiarbeiterinnen!

Für die musikalische Umrahmung sorgt das Ensemble Vokal Diagonal, das „vom Leben gewebte Lieder“, unter der Leitung von Mag.a Gertraud Steinkogler-Wurzinger, aufführen wird.

Wir freuen uns ein Stück Ebenseer Geschichte aufzeichnen und bewahren zu dürfen und bedanken uns bei der Gemeinde Ebensee, dem Bund, dem Land Oö. und der Europäischen Union, die dieses Projekt finanziell ermöglichen.

Hier findet ihr die offizielle Einladung 🙂

Meine Werte – Deine Werte – Unsere Werte

Plakat zur Ausstellung Wander-WerteLinzer Wanderausstellung zum Wertebegriff zu Gast bei uns in Ebensee
VERNISSAGE am Dienstag, 17. Oktober, 18 Uhr

Die Ausstellung „Grenzüberschreibende Wander-Werte“ ist von der hoch emotional geführten Werte-Debatte in Österreich inspiriert. Eines ist sicher: Werte wandern mit Menschen ein und aus, können aber ihrerseits auch von Menschen unterwandert werden.
Der unabhängige MigrantInnenverein maiz, mit Sitz in Linz, hat die Ausstellung konzipiert und kuratiert. Zu sehen war sie in Oberösterreich bisher nur im Linzer Willy*Fred-Haus. Vom 17. Oktober bis 24. November sind die Kunst-Interventionen nun bei uns in Ebensee zu sehen. Insgesamt sieben Werke von LISBETH KOVAČIČ, BÜRO TRAFO.K, MERVE AKYEL, PETJA DIMITROVA, TOMASH SCHOISWOHL, IG [D_A_] DAZDAF und MAIRA ENESI zeigen einen Gegenentwurf zum derzeitigen Wertekanon aus migrantischer Sicht. Äußerst spannend!

Besichtigungen der Ausstellung sind nach telefonischer Vereinbarung vom 18.10. – 24.11., unter 06133 4136 möglich.

Ebenseer Integrationsfest – voller Erfolg

Collage aus Fotos vom grenzenlos Feiern Fest 2016

FotografInnen: Barbara Wisgrill, Gerhard Moser, Stefan Dauser

 

Zu hören war handgemachte jazzig, folkig, leidenschaftliche Musik von der Gosinger Geigenmusi und Kohelet3. Zu schmecken gab es Speisen aus aller Welt, kredenzt von (Hobby-)Köchinnen und Köchen aus den unterschiedlichsten Ländern. Zu sehen war eine Kinder-Tanzreise, choreographiert und einstudiert von Rosemarie Baumgartner. Zu erleben war Gemeinsamkeit in kultureller, sozialer und körperlicher Vielfalt nicht nur durch die vielen Besucherinnen und Besucher, sondern auch durch die bewegende Ausstellung „Gehen und Ankommen“, welche zu Gesprächen einlädt und die kreative Mitmach-Aktion des Ebenseer Jugendraum Advanced.

Los ging es um 9:45 Uhr mit einer multikulturellen Feier in der Pfarrkirche, die von der Trommelgruppe Jankadi und dem Chor Colours of Music bereichert wurde, ab 10:30 hieß es dann: Das Buffet ist eröffnet!

Organisiert wird die Veranstaltung, die vom Land Oö. und der Marktgemeinde Ebensee finanziell unterstützt wird, von der Kooperationsgruppe: Pfarre Ebensee, Frauenforum Salzkammergut, Zeitgeschichtemuseum, Aktionsgruppe-Eine-Welt und Plattform Leben in Ebensee. Übrigens ist das biennale Fest Grenzenlos Feiern als „Green Event“ anerkannt, da es auf ökologische Nachhaltigkeit, regionale Wertschöpfung und soziale Verantwortung setzt!

One billion rising – 14. Februar 2013 in Gmunden

Fernsehbeitrag auf salzi.tv:

Und auch das Bezirks-tv hat einen Beitrag dazu produziert!

One Billion Rising Gmunden / Salzkammergut – Voller Erfolg!

Am Valentinstag gingen weltweit Millionen von Menschen auf die Straße, um zu tanzen und auf diese Weise deutlich zu machen: Gewalt an Frauen und Mädchen muss ein Ende haben! Auch Gmunden war dabei. Weiterlesen