Das neue Thema in unserem Schaukasten: Riot, don’t diet!

Foto des SchaukastensWir sind zu dick, zu dünn, haben zu große Busen oder zu kleine, das Becken ist zu breit, die Waden zu stramm … Unglaubliche 80 bis 90 Prozent der Mädchen und Frauen sind unzufrieden mit ihrem Körper!!
Gar nicht auszudenken was wäre, wenn wir Frauen die Energie, die wir für die „Anpassung unseres Körpers“ aufbringen nutzen würden, um uns politisch zu engagieren und lästige Fragen zu stellen …
Also: Schluss mit dem Diätenwahn – Riot, don’t diet

"Wenn alle Frauen dieser Erde morgen früh aufwachten und sich in ihren Körpern wirklich wohl und kraftvoll fühlten, würde die Weltwirtschaft über Nacht zusammenbrechen." Laurie Penny

Wenn Kunst und Leben miteinander verschmelzen – Filmerlebnis

Anna Halprin und FreundInnen strecken die ARme in die Höhe

http://www.dancesforanna.org/photo-credits/

Freitag, 24. März 2017
17:00 – 20:30 Uhr

Der Film „Breath made visible“, nimmt die Teilnehmerinnen zunächst mit in die motivierende, experimentierfreudige, tatkräftige und lebenslustige Welt der Künstlerin Anna Halprin, deren Credo ist: „So lange wir atmen, bewegen wir uns“. Anna Halprin beweist, dass Kunst uns Menschen hilft unser Leben zu verändern und uns selbst dabei treu zu bleiben.

Gemeinsam mit Silvia Drach wird im Anschluss an den Film zum gemeinsamen kreativen Ausdruck eingeladen.

Und der Sommer hat gerade erst begonnen …

Szenenbild aus dem Film alles was kommt - Frau steht auf den Bergen und schaut in die Weite30. Frauenfilmtag im Kino Ebensee

Anlässlich des Internationalen Frauentages laden wir am Samstag, den 11. März, ab 19:30 Uhr zum 30. Frauenfilmtag ins Kino Ebensee ein.

Im Mittelpunkt steht das Wirken von starken Künstlerinnen: die Werke der südafrikanischen Fotokünstlerin Regine Pots und der Film „Alles was kommt“ der französischen Filmregisseurin und Drehbuchautorin Mia Hansen-Løve.Makrofotografie von Regnie Pots

Der Abend beginnt mit Sektempfang und Vernissage der Fotokunst von Regine Pots im Foyer des Kinos. Weiterlesen

Werde Mitglied beim FFS und spare Geld

Wer ab 2017 Mitglied bei uns bleibt/wird, genießt automatisch auch die Vorteile in der INSEL, den FiBs und der Frauenberatungsstelle Inneres Salzkammergut. Ebenso erhalten selbstverständlich Mitglieder der INSEL, des FiB oder der FB Bad Ischl ermäßigte Eintritte und Beiträge bei Veranstaltungen und Angeboten bei uns im FFS 🙂 

Ich will die FRAUENcard haben

Einfach € 25,- (oder Selbsteinschätzung) auf das FFS-Konto
IBAN: AT 73 3451 0000 0581 5725 überweisen und Mitfrau werden und schon flattert die FRAUENcard zu Dir Nachhause in den Briefkasten 🙂