grenzenlos Feiern – Ebenseer Begegnungsfest

Wann:
30. September 2018 um 09:45 – 16:00
2018-09-30T09:45:00+02:00
2018-09-30T16:00:00+02:00
Wo:
Zwischen Zeitgeschichtemuseum und Pfarrkirche Ebensee
Kirchengasse 7
4802 Ebensee
Österreich
Kontakt:
Frauenforum Salzkammergut
06133 4136
grenzenlos Feiern - Ebenseer Begegnungsfest @ Zwischen Zeitgeschichtemuseum und Pfarrkirche Ebensee | Ebensee | Oberösterreich | Österreich

Das beliebte und erfolgreiche Ebenseer Begegnungsfest Grenzenlos Feiern findet am Sonntag, den 30. September rund um den Kirchenplatz statt. Alle sind herzlich eingeladen der Vielfalt, die Ebensee ausmacht, zu begegnen; sie zu hören, zu schmecken, zu sehen und zu erleben, denn: Begegnung ist beste Medizin gegen die Angst vor dem vermeintlich rätselhaft Fremden.

Zu hören ist Musik aus dem Morgen- und Abendland: von der Pernecker Klarinettenmusi und dem orientalisch-syrischen Duo Basma Jabr und Salah Ammo.

Zu schmecken sind Speisen aus aller Welt, kredenzt von (Hobby-)Köchinnen und Köchen aus den unterschiedlichsten Ländern.

Zu sehen sind die Ergebnisse farbenfroher Projekte von Kindern, ganz ohne Worte! Zu erleben ist Begegnung und Gemeinsamkeit in kultureller, sozialer und körperlicher Vielfalt nicht nur durch die vielen Besucherinnen und Besucher, sondern auch durch die bewegende Ausstellung „Lebenslinien“ von GLOBAl Generation und beeindruckende Fotos + Film zum Thema Wasser (Ebenseer Fotoclub) und Wüste (Klaus Schuster).

Los geht es um 9:45 Uhr mit einer multikulturellen Feier in der Pfarrkirche, die von der Trommelgruppe Jankadi und einem gemischten Chor der Pfarre Ebensee bereichert wird. Ab 10:30 Uhr heißt es dann: Das Buffet ist eröffnet!

Organisiert wird die Veranstaltung, die vom Land Oö. und der Marktgemeinde Ebensee finanziell unterstützt wird, von der Kooperationsgruppe: Pfarre Ebensee, Frauenforum Salzkammergut, ZeitgeschichteMuseum, Aktionsgruppe-Eine-Welt. Übrigens ist das biennale Begegnungsfest Grenzenlos Feiern als „Green Event“ anerkannt, da es auf ökologische Nachhaltigkeit, regionale Wertschöpfung und soziale Verantwortung setzt!