One Billion Rising 2018

Der 14. Februar ist bekannt als Valentinstag an dem die Wertschätzung von Frauen*Ausdruck durch Blumen und Liebe findet. Seit einigen Jahren ist dieser Tag ein weltweiter, solidarischer Aufruf –One Billion Rising –zur gemeinsamen Beendigung der Gewalt an Frauen*und Mädchen*.

Gewalt an Frauen*ist eine der häufigsten und schwersten Menschenrechtsverletzungen. Je frauenverachtender und patriarchaler die Gesellschaft und die Herrschaftsverhältnisse sind, desto mehr nimmt Gewalt an Frauen*zu.2

Die aktuellen Entwicklungen in Russland mit der Senkung des
Strafrahmens bei Gewalt innerhalb der Familie zeigen, wie schnell vermeintlich gesicherte Errungenschaften rückgängig gemacht werden können.

• Bilden Sie mit uns eine Allianz gegen Krieg, Gewalt, Terror und für
Demokratie, für Frieden und für die Einhaltung von Menschenrechten und Frauen*rechten.

• Erheben Sie mit uns gemeinsam Ihre Stimme für ein Ende der Gewalt allgemein und insbesondere an Frauen*und Mädchen*
.

• Tanzen und Trommeln Sie gemeinsam mit KünstlerInnen, Künstlern und solidarischen Menschen für ein friedliches Zusammenleben, für Gleichstellung von Frauen*und Männern*, für eine Zukunft ohne Terror und Gewalt.

• Mobilisieren und motivieren Sie andere an One Billion Rising Austria mitzumachen und einen Beitrag für ein Ende der Gewalt zu setzen

1 Mit Frauen* möchten wir alle ansprechen, die sich als Frauen* bzw. Trans*weiblichkeiten verstehen und/oder weiblich sozialisiert worden sind.
2 vgl. u.a. Fundamental Rights Agency FRA (2015): Gewalt gegen Frauen, eine EU-weite Erhebung.
Quelle: OBR Vienna

Conversation facile

Um gelernte Sprachen lebendig zu halten gibt es nur ein Rezept: Sprechen!
Bei uns gibt es auch im Frühjahr wieder Gelegenheit mit Emmanuelle Cagnieul französische Konversation oder auch conversation facile zu betreiben, 10 mal in Folge, immer donnerstags, von 18:00 – 19:30 Uhr (Achtung: die Kurszeiten haben sich um eine halbe Stunde nach vorne verschoben).
In entspannter Atmosphäre wird in einer kleinen Gruppe über aktuelle Themen gesprochen – Vokabeln und Grammatik werden so ganz nebenbei aufgefrischt.
Auf Französisch klingt das so:
„Vous avez envie de parler français avec d’autres francophiles, dans une ambiance détendue? Au programme de ce cours: discussions simples autour de thèmes actuels et petites révisions de grammaire.“

Alles Klar bzw. D’accord?

Kosten für 10 Abende: € 150,- / Mit der FRAUENcard 130,-,
Start: Donnerstag, 1. Februar, im Frauenforum Salzkammergut.
Am besten gleich anmelden: verein@frauenforum-salzkammergut.at

Termine im Überblick: Februar: 01., 08., 15. // März: 01., 08., 15., 22.//April: 05., 12., 19.

Ebenseer Nähcafé

Unter dem Motto: UPCYCLING IDEEN für Lieblingskleidungsstücke, Verwertung alter Strickwaren für Hauben oder Accessoires, und BEANIES aus geliebten, aber abgetragenen Baumwoll-Shirts zaubern, werden die Teilnehmerinnen in zweieinhalb Stunden von Upcycling-Profi Regina Pollak, dabei unterstützt ihre mitgebrachten verwaschenen Wollpullis, abgetragenen oder beschädigten Weste aus feiner Wolle, T-Shirts mit einem Loch oder einem hartnäckigen Fleck „zu retten“, oder Neudeutsch: up-zu-cyclen.
Wenn möglich: Nähmaschine und Nähzubehör mitbringen (Schere, Stecknadeln usw.)!
Unkostenbeitrag: € 30,-/ €25,00 mit der FRAUENcard
Anmeldeschluss: 19. Februar 2018 hier anmelden

nei ofonga

nei ofonga

musikalisch-kulinarischer Jahresauftakt des Frauenforum Salzkammergut

Zum sechsten Mal schon läutet das Frauenforum Salzkammergut das Neue Jahr musikalisch-kulinarisch ein. Willkommenssekt, feines Brunchbuffet und ausgesucht außergewöhnliche Musik von Inner erwartet die BesucherInnen!!

Hinter dem Pseudonym Inner verbirgt sich die junge, aus Oberösterreich stammende Singer-Songwriterin Lea Föger. Sie lädt die ZuhörerInnen ein, ihr in eine fantasiereiche Welt zu folgen. Mit ausdrucksstarker Stimme erzählt sie Geschichten, die bleibenden Eindruck hinterlassen.

In diesem Sinne: gemeinsam nei ofonga!

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Eintritt: Spende am Buffet.