Start der 16 Tage gegen Gewalt!

Fünf Frauen vor dem Infopoint mit der Fahne freu leben ohne gewaltZwei bunte Flaggen mit der Aufschrift „frei leben ohne gewalt“ werden 16 Tage (vom 25. November bis 10. Dezember) lang im öffentlichen Raum wehen und so aufmerksam machen, dass in Ebensee und Umgebung Menschen leben, denen Gewalt an Frauen und Kindern nicht egal ist.
Im Gemeindeamt der Marktgemeinde Ebensee befindet sich darüber hinaus ein Informationsstand mit zahlreichen Broschüren rund um das Thema „Befreiung aus Gewalt“.

Und nichts war wie zuvor

Portrait von Katharina Hammer

(c) Ischler Heimatverein

Erinnerungen einer Zeitzeugin – Sonntag, 10. November, 10.30 Uhr, bei uns im Frauenforum Salzkammergut!

Die Historikerin Dr.in Katharina Hammer war 10 Jahre alt, als sie im Frühjahr 1938 erfuhr, dass ihre Familie jüdische Wurzeln hat. Von diesem Moment an veränderte sich alles. Wie sie die Zeit des Nationalsozialismus erlebt hat, schildert sie in ihrem Buch Unter der Last des Hakenkreuzes. „Das Verfassen des Buches hat mir gezeigt, dass ich noch nicht alles verarbeitet habe“, sagt die heute 86-jährige. Eine Belastung war das Verfassen des Buches und die damit einhergehende Heraufbeschwörung der Vergangenheit für sie aber nicht: Weiterlesen

**neu** Smartphone App für Frauennotrufe

Logo fem:help-App

Sich gezielt über Gewaltschutz informieren – schnellen Zugang zu Hilfe im Notfall schaffen und den PIN-geschützen Bereich für die Dokumentation wichtiger Daten nutzen!

Die fem:HELP-App für Android-Handys und iPhones soll Frauen in Österreich helfen, die sich in einer Notsituation befinden und ihnen die Möglichkeit bieten, Hilfseinrichtungen rasch und unkompliziert zu kontaktieren.

Mehr über diese App und andere nützliche Services findet ihr in unserem jüngsten Newsletter.